Wer ist bei "Myelom am Telefon" für Sie da?

Wenn Sie die Entscheidung getroffen haben, sich mit Ihrem Anliegen oder Ihrer Frage an „Myelom am Telefon“ zu wenden, erwartet Sie ein speziell ausgebildetes und thematisch qualifiziertes Team an BeraterInnen mit hoher menschlicher Kompetenz, welches sich mit Ernsthaftigkeit und themenspezifischem Wissen um Sie kümmern wird.

WER?

 

BeraterInnen

 

OÄ Dr. Eva Maria Autzinger

Oberärztin an der Onkologie und Hämatologie im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien

 

Warum ich „Myelom am Telefon“ als Beraterin am Telefon unterstütze:

„Als Ärztin ist es mir wichtig, ausführlich auf die Bedürfnisse der PatientInnen einzugehen. Oft treten Fragen zur Erkrankung und Behandlung erst nach einem ärztlichen Gespräch auf, in der Beantwortung dieser Fragen kann das „Myelom am Telefon“ für Patienten und Angehörige sehr hilfreich sein.“

 

Meine Qualifikation:

  • Facharztausbildung an der 1. Med. Abteilung / Zentrum für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin
    im Wilhelminenspital

  • Jahrelange Tätigkeit als Studienärztin im Studienteam unter der Leitung von Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig,

      1. Med. Abteilung / Zentrum für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im Wilhelminenspital


Neben der Telefonberatung von Anrufern stehe ich auch den anderen Beraterinnen als medizinischer Beirat zur Verfügung.

 

Barbara Bergmann

Warum mir „Myelom am Telefon“ ein persönliches Anliegen ist:

„Als ehemalige Morbus Hodgkin-Patientin finde ich es großartig, dass ich auf diesem Weg anderen KrebspatientInnen unbürokratisch, mit Engagement und mit meinen eigenen Erfahrungen - auch zu einer ergänzenden Begleitung mit den Methoden der TCM - in dieser schwierigen Situation beistehen kann.“

 

Meine Qualifikation:

  • Ausbildung zu Krankenpflegerin

  • Ausbildung zur Zahnärztlichen Assistentin

  • Jahrelange berufliche Tätigkeit im Gesundheitsbereich (Prophylaxe-Assistentin)

  • Diplomierte TCM-Practitionerin nach Dr. Weidinger 

  • Hospizausbildung zur Sterbe- und Trauerbegleitung

  • Spezialschulung zur Myelom-Beraterin durch die „Multiple Myelom Selbsthilfe Österreich“

 
 
 

Medizin

Medizinischer Beirat

 

Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig

 

Leiter des Wilhelminenkrebsforschungsinstituts und langjähriger Vorstand der I. Medizinischen Abteilung, Zentrum für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin im Wilhelminenspital Wien. Darüber hinaus ist Univ.-Prof. Dr. Heinz Ludwig Initiator der Multiplen Myelom Selbsthilfe Österreich.

Seine Behandlungsphilosophie ruht auf mehreren Säulen:

  • eine vertrauensvolle, offene Gesprächsbasis

  • einbinden von einem Angehörigen des Patienten (wenn erwünscht)

  • über etablierte Behandlungsmethoden hinausdenken und alle sinnvolle Möglichkeiten ausschöpfen mit dem Ziel zurück zum normalen Leben

  • Information über Maßnahmen, die der Betroffene selbst zur Verbesserung seines Lebensgefühls treffen kann
     

Warum „Myelom am Telefon“ perfekt zu dieser Philosophie passt:

„Im Zentrum steht für mich immer der/die PatientIn mit seinen Vorstellungen und Bedürfnissen die der Ausgangspunkt sind, um das emotionale und körperliche Wohlbefinden wiederherzustellen. In diesem Zusammenhang sehe ich „Myelom am Telefon” als wertvolle Ergänzung dieser Philosophie.“

 

Psychologie

Psychologischer Beirat

Mag.a Christina Weger

Klinische- und Gesundheitspsychologin

Praxis Stumpergasse 48/23, 1060 Wien
Onkologische Rehabilitation Bad Sauerbrunn
Fachausbildung Onkologie / Hämatologie / Knochenmarkstransplantation

Warum ich das „Myelom am Telefon“ unterstütze:

„Die Diagnose Krebs verändert das Leben mit einem Schlag. Nicht nur der Betroffene muss lernen, mit der neuen Situation umzugehen, auch der Alltag als Angehöriger eines an Krebs erkrankten Menschen wird von der Krankheit beeinflusst. Das Myelom am Telefon schafft Raum, in welchem alle Anliegen offen und vertraulich ausgesprochen werden können.“

Mag.a Manuela Hos

Psychologin


Fachausbildung Onkologische Rehabilitation Bad Sauerbrunn
Schwerpunkte:

  • Vermittlung von Entspannungtechniken

  • Psychologische Beratung (Betroffene und Angehörige)

  • Krisenintervention und Stabilisierung

  • Abhalten von psychoedukativen Gruppen

Warum ich das „Myelom am Telefon“ unterstütze:

„Die Konfrontation mit der Diagnose Krebs trifft den größten Teil vollkommen unerwartet und stellt für Betroffene sowie für Angehörige eine Extremsituation da. Neben medizinischen Infos ist gerade auch der psychologische Aspekt eine wichtige Komponente in der Krankheitsverabeitung. 'Myelom am Telefon' bietet hierzu eine gute Möglichkeit ein Beratungsgespräch in Anspruch zu nehmen, welches in einem vertrauten Rahmen stattfindet und somit den Platz bietet um über aktuelle Belastungen zu sprechen."

 

Pharmazie

Pharmazeutischer Beirat

Mag. pharm. Dr. Alexander Hartl

Rotunden Apotheke

 

Warum „Myelom am Telefon“ eine wertvolle Ergänzung zum Arztgespräch sein kann:

„PatientInnen die von einem Myelom betroffenen sind haben viele Fragen – vor allem zu den Medikamenten, die ihnen im Rahmen ihrer Therapie verabreicht werden. Für die fachlich korrekte Beantwortung all dieser Fragen stelle ich mich gerne zur Verfügung.“

Mag. pharm. Christina Labut

Anstaltsapotheke des AKH Wien

 

Was ich für „Myelom am Telefon“ tun kann:

„Mein pharmazeutisches Wissen betreffend unterschiedlicher therapeutischer Substanzen, die beim Multiplen Myelom eingesetzt werden, möchte ich gerne dem Beratungsteam von „Myelom am Telefon“ zur Verfügung stellen.“

Betreiber

Wer steht hinter "Myelom am Telefon“?

„Myelom am Telefon“ wurde von der Selbsthilfegruppe „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“ ins Leben gerufen.

 

 

Sonja Pearsall

Obfrau und Angehörige „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“

 

„Myelom am Telefon soll Betroffenen und Angehörigen eine emotionale Stütze sowohl nach der Diagnose als auch im Laufe der Erkrankung und Therapie sein. Dabei ist mir ein menschlicher Zugang mit hoher Empathie gepaart mit fachlichem Wissen besonders wichtig.“

 

Dina Glanz

Schatzmeisterin der „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“ / MM-Patientin

 

„Als Selbsthilfegruppe mit hohem Qualitätsanspruch sind wir froh Betroffenen mit „Myelom am Telefon“ jetzt eine zusätzliche Informationsmöglichkeit mit hoher fachlicher Kompetenz anbieten zu können.“

Kathrin Jagersberger

Schriftführerin der „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“ / MM-Patientin

 

„Wir werden uns bemühen, die Beratungszeiten von „Myelom am Telefon“ stetig auszuweiten, sodass an möglichst vielen Tagen jemand für Sie erreichbar ist.“

DI Dr. Reinhard Busch

Stv. Obmann der „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“ / MM-Patient

 

„Die Telefonberatung von „Myelom am Telefon“ ist eine perfekte Ergänzung der bereits jahrelangen erfolgreichen Arbeit der Selbsthilfegruppe Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich.“

 

DI Thomas Derntl

Beirat der „Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich“ / MM Patient

 

„Als seit mehreren Jahren Betroffener weiß ich, wie viele Fragen im Zuge des Krankheitsverlaufes und der Therapien auftreten, die mit dem diagnostizierenden Arzt meist nicht vollständig besprochen werden können. „Myelom am Telefon" bietet da zusätzlich rasche und unkomplizierte Beratung."

Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich

Medizinisches Selbsthilfezentrum Wien

1020 Wien, Obere Augartenstraße 26-28

 

Tel.:                  01 29 30 887 oder 0664 140 84 12

e-Mail:              office@multiplesmyelom.at  oder

                         hilfe@multiplesmyelom.at oder

                         hilfe@myelom-am-telefon.com

Internet:            www.multiplesmyelom.at

                         www.facebook.com/multiplesmyelom

Bürozeiten:       Dienstag und Donnerstag von 14.30 bis 18.00 Uhr 

                         oder nach telefonischer Vereinbarung

 

 

NEU!

Multiples Myelom Selbsthilfe Österreich – AUCH FÜR JUNGE BETROFFENE

AnsprechpartnerInnen: Hermann & Eva Kronberger

 

Tel.:                  0650 89 57 728

e-Mail:              junge@multiplesmyelom.at